Die voxeljet Firmengeschichte

2017

Erste VX500 PMMA Installation in Indien

Nach ersten Sandinstallationen wurde nun auch das erste VX500 PMMA System in Indien bei IPCL (Investment & Precision Casting Ltd.) installiert. IPCL wurde in 1975 gegründet und ist einer der führenden Gießereien in Indien. Das Unternehmen ermöglicht den Feinguss von komplexen Bauteilen in einem breiten Materialspektrum mit Stückgewichten von bis zu 200 kg. Durch Kollaborationen, internen Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten und Investitionen in neueste Technologien, wie dem 3D-Druck, schafft es IPCL seine eigenen Gussmodelle schneller am Markt zu platzieren.

Neues Gebäude und Kapazitätserweiterung im Headquarter in Deutschland

Im April 2017 des ersten Halbjahres wurden eine neue Halle und ein Verwaltungsgebäude in Betrieb genommen. Damit stehen weitere 5.300 qm für den Bau von Drucksystemen und für die Verwaltung zur Verfügung.

 

2016

Kapazitätserweiterung - Grundsteinlegung der neuen Fertigungshalle beim voxeljet Stammsitz in Friedberg (Bayern)

Im Rahmen des Wachstums werden am Stammsitz in Friedberg (Bayern) weitere Flächen für die Fertigung von 3D-Drucksystemen und Verwaltung geschaffen. Damit stehen insgesamt ca. 13.000 qm für die Produktion, die Dienstleistung und die Verwaltung zur Verfügung.

 

Weltweit größtes 3D-Drucksystem in den USA in Betrieb genommen

voxeljet forciert den Wachstumsmarkt USA und nimmt jetzt das größte 3D-Drucksystem in Michigan in Betrieb. Mit dem 3D-Drucker VX4000 unterstreicht einer der führenden Anbieter von großformatigen 3D-Druckern und On-Demand-Teile-Dienstleistungen seine wichtige Position auf dem US-Markt.

 

Topologieoptimierter Guss als “Component of the Year” ausgezeichnet

Ein Gemeinschaftsprojekt der Gießerei Precision Casting Centre und voxeljet UK wurde nun mit der begehrten Auszeichnung „Component of the Year“ der britischen Gießereivereinigung CMF (Cast Metals Federation) ausgezeichnet. Bei dem Gemeinschaftsprojekt handelt es sich um einen Aluminium-Radträger, der bei gleichem Gewicht eine bis zu fünffache Steifigkeit aufweist.

 

2015

voxeljet expandiert nach China und Indien

voxeljet verkündet ein Joint Venture mit Suzhou Meimai Schnelle Manufacturing Technology Co., Ltd., einem führenden Anbieter für Sanddruck und Rapid Casting in China. Die Voraussetzung für diese Zusammenarbeit war eine dauerhafte Beziehung als Vertriebspartner und Erfahrung mit den voxeljet Druckern. Das Joint-Venture Unternehmen soll voxeljet China Ltd. heißen und wird vom Hauptsitz in Deutschland gesteuert. Die neue Tochtergesellschaft wurde im Rahmen der Wachstumsstrategie von voxeljet gegründet, um eine direkte operative Präsenz auf dem chinesischen 3D-Druckmarkt zu gewährleisten.

voxeljet India Pvt. Ltd. ist Dezember 2015 gegründet worden. Die Tochtergesellschaft befindet sich in Pune, ein großes Automobil- und Produktionszentrum in der Nähe von Mumbai. Die Gießereiindustrie in Indien ist in ihrer operativen Vorgehensweise bis heute noch recht traditionell aufgestellt. Zwar ändert sich diese Einstellung unter anderem auch durch die globale Verbreitung und Akzeptanz der 3D-Technologie.  Dies führt unter anderem dazu, dass das Interesse an 3D-Druckverfahren sich auch unter indischen Gießereien verbreitet. voxeljet, eine der führenden Anbietern von industriellen 3D Lösungen möchte ihre Marktposition in Indien schon in diesem frühen Stadium etablieren.

 

voxeljet liefert 100sten 3D-Printer aus

Ein Jubiläum der besonderen Art feiert der 3D-Druckpionier voxeljet aus dem bayerischen Friedberg. Das Hightech-Unternehmen, das sich sowohl als Hersteller von industriellen 3D-Drucksystemen sowie als Dienstleister für die on demand-Fertigung von Sandformen und Kunststoffmodellen einen Namen gemacht hat, freut sich im November 2015 den 100sten 3D-Printer ausliefern zu können.

 

voxeljet mit “Newcomer of the Year Award” in New York geehrt

Die voxeljet fühlt sich geehrt, der diesjährige Gewinner des “Newcomer of the Year Award” zu sein. Die Jury der German American Chamber of Commerce, Inc. in New York lobte voxeljets innovative Technologie und Vorgehensweise in Deutschland sowohl auch in den Vereinigten Staaten. Dieser innovative Ansatz hebt die voxeljet von allen anderen talentierten deutschen Firmen empor, die kürzlich in den amerikanischen Markt eingetreten sind. 

 

voxeljet mit Bayerischem Gründerpreis ausgezeichnet

voxeljet erhält für seine herausragenden Leistungen den Bayerischen Gründerpreis 2015 in der Kategorie Aufsteiger. Die expansive und erfolgreich umgesetzte Unternehmensstrategie ist einer der Gründe dafür, weshalb voxeljet die Auszeichnung in der Kategorie Aufsteiger erhält.

 

2014

Phenolharzbinder eröffnet neue Möglichkeiten

voxeljet entwickelte das Phenolic-Direct-Binding-Verfahren. Die Technologie bringt entscheidende Vorteile im Sanddruck und ermöglicht auch die Herstellung von Keramikformen.

 

voxeljet mit eigener USA-Niederlassung

Was vor geraumer Zeit Vision war, wird jetzt Realität: voxeljet wird in Canton im Bundesstaat Michigan ein eigenes Dienstleistungszentrum in Betrieb nehmen.

 

Erfolgreich abgeschlossene Folgeemission zur Kapitalerhöhung an der NYSE

Am 16. April 2014 emittierte die voxeljet AG 3.000.000 American Depositary Shares („ADSs“) an der New York Stock Exchange zu einem Stückpreis von $15. Die Nettoerlöse der Emission betrugen etwa $41,4 Mio nach Abzügen von gewährten Preisnachlässen, Kommissionen und geschätzten Aufwendungen.

 

2013

Erfolgreich abgeschlossener Börsengang an der NYSE

Am 23. Oktober 2013 emittierte die voxeljet AG 7.475.000 American Depositary Shares („ADSs“) an der New York Stock Exchange zu einem Stückpreis von $13. Die Nettoerlöse der Emission betrugen etwa $64,5 Mio nach Abzügen von gewährten Preisnachlässen, Kommissionen und Aufwendungen.

 

voxeljet AG  

Umfirmierung von voxeljet technology GmbH zu voxeljet AG im August 2013

 

2012 

Erster kontinuierlich arbeitender 3D-Drucker

Die VXC800 ist einer der weltweit ersten kontinuierlich arbeitenden 3D-Druckern. Diese Neuentwicklung begründet eine völlig neue Maschinengeneration, bei der die Prozessschritte Bauen und Entpacken parallel laufen, ohne den Betrieb der Anlage unterbrechen zu müssen.

 

VX200: 3D-Druck im Kleinformat

Die VX200 ist der kleinste 3D-Drucker im voxeljet-Programm. Die Maschine ist sehr kompakt, einfach zu bedienen und erlaubt den kostengünstigen Einstieg in die 3D-Drucktechnologie. Auch der kleinste 3D-Drucker punktet mit den bekannten Vorteilen der großen Maschinen.

 

Erste VX1000 verkauft

Die erste VX1000 wurde an das britische Unternehmen Propshop Modelmakers Ltd verkauft. Damit konnte bereits das fünfte voxeljet System in Großbritannien installiert werden. Mit der Filmindustrie erschließt sich für voxeljet ein völlig neuer Kundenkreis.

 

2011

Neue Dimensionen im 3D-Druck

voxeljet präsentiert im April 2011 mit dem 3D-Drucksystem VX4000 eine neue Dimension des "additiv manufacturing". Mit ihr lassen sich Objekte in den Dimensionen von 4 x 2 x 1 Meter herstellen.

 

Kontinuierlicher 3D-Druck auf der GIFA vorgestellt

Continuous 3D- Printing Technology heißt eine neue Dimension in der werkzeuglosen Herstellung von Formen und Modellen. Auf der GIFA präsentierte voxeljet den weltweit ersten kontinuierlich arbeitenden Prototypen eines 3D-Drucker. Die Prozessschritte Bauen und Entpacken laufen parallel, ohne den Betrieb der Anlage unterbrechen zu müssen.

 

voxeljet präsentiert neuen 3D-Drucker VX1000

voxeljet feiert die Weltpremiere des 3D-Druckers VX1000 auf der Euromuld in Frankfurt. Die neue Maschine, welche hohe Leistung mit einem sehr großen Bauraum vereint, ermöglicht es, selbst den anspruchsvollsten Anforderungen der Industrie gerecht zu werden.

 

Neuer Binder für reinweiße Modelle

Gute Neuigkeiten für diejenigen, die großen Wert auf reinweiße Kunststoffmodelle legen. Ab sofort bietet das voxeljet Dienstleistungszentrum auch ein neues, optionales Materialsystem. Das neue Material heißt Polypor Type C und unterscheidet sich von Polypor Type B, indem die fertigen Kunststoffmodelle aus reinem Weiß sind und in der Lage sind, höhere Anforderungen an das Modell umzusetzen.

 

2010

Firmenumzug

Im Frühjahr siedelt voxeljet in den Business Park nach Friedberg über und bezieht ein großzügiges Verwaltungsgebäude und neue Produktionshallen. 

 

Auszeichnungen zum Top 100 Innovator

Innovationskraft zahlt sich aus: voxeljet technology gehört zu den 100 Top-Innovatoren Deutschlands und erhält dafür das Gütesiegel „Top 100“.  Der Erfolg gründet auch auf dem bei voxeljet aktiv betriebenen Innovationsprozess.

 

2009

10-jähriges Bestehen

voxeljet feiert 10jähriges Bestehen. Die Firma hat sich in nur zehn Jahren zu einem äußerst erfolgreichen und international agierenden Lieferanten von Anlagen und Dienstleistungen für verschiedenste Industriezweige entwickelt, wobei es ein stetiges Wachstum verzeichnet. Ausgestattet mit einem hoch motivierten Team blickt der Gründer und Geschäftsführer von voxeljet sehr optimistisch in die Zukunft: „Wir wollen unser positives Wachstum fortsetzen, indem wir für maximale Kundenzufriedenheit sorgen, neue Produkte und Services entwickeln und neue potenzielle Interessenten von unserer Leistung überzeugen.“

 

2008

Bayrischer Innovationspreis

voxeljet erhält eine der Auszeichnungen für den Bayerischen Innovationspreis.

 

2007

Erste verkaufte VX500

Die erste VX500 wird an die Universität Rostock verkauft.

 

2005

Erste verkaufte VX800 und ISO-Zertifizierung

Das erste VX800 System wird verkauft.
Im gleichen Jahr wird voxeljet nach ISO 9001:2008 zertifiziert. 

 

2003

Erster Einstieg von Investoren

Bayern Kapital, Franz Industriebeteiligungen AG und Startkapital Fonds Augsburg investieren in voxeljet um das Wachstum des Unternehmens zu unterstützen. 

 

Offizieller Start des Dienstleistungszentrums

Im Jahr 2003 fällt der offizielle Startschuss des Dienstleistungszentrums, auch damals schon unter der Leitung von Alexander Kudernatsch.

 

2002

Verkauf der ersten Partikelmaterialdrucker

Erste Aufträge für die Lieferung von sandbasierten Druckern an die BMW AG und Daimler AG werden ausgeführt.

 

2000

Erste Erfolge

Mit der Technologie nimmt das Unternehmen an einem bayrischen Projekt teil und erreicht im selben Jahr den 4. Platz beim Businessplan Wettbewerb STARTUP. Hierbei setzt sich das junge Unternehmen unter 1261 bundesweiten Wettbewerbern mit seinem Geschäftskonzept durch und wird somit, zusätzlich zu einem Geldpreis, ein Jahr lang kostenlos von Experten der Unternehmensberatung McKinsey betreut.

 

1999

Gründung von voxeljet am 5. Mai 1999

Unser Unternehmen wurde mit dem Ziel gegründet, neue generative Prozesse für die Produktion von Guss- und Kunststoffbauteilen mittels 3D-Druck zu entwickeln. Anfangs wird der Geschäftsbetrieb mit 4 Mitarbeitern an der TU München aufgenommen. Kurz darauf erfolgt bereits der Umbau und Bezug der Firmenräume in Augsburg.

 

< 1995

Die Anfänge

voxeljets früheste Wurzeln finden sich bereits im Jahr 1995, als erstmals die Tropfendosierung von UV-Klebern gelingt. Im Rahmen des Schubladenprojekts „Generierung von 3D-Strukturen" werden am FGB an der TU München erste 3D Druckversuche unternommen. 1996 folgt dann die Teilnahme am 1. Münchner Businessplan Wettbewerb und 1998 wird das erste Patent erteilt. Im selben Jahr werden am FGB die ersten Sandformen gedruckt.