Starbug - Eine Britische TV-Ikone wird 3D gedruckt

Red Dwarf ist ein britisches Comedy-Franchise, das seit 1988 ausgestrahlt wird und über 11 Serien einer Science-Fiction-Sitcom umfasst. Die Serie hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, einschließlich den Royal Television Society Award für Spezialeffekte, den British Science Fiction Award in der Kategorie der Besten Drama-Präsentation sowie einen International Emmy Award für die Episode "Gunmen of the Apocalypse“ der 6. Staffel. Zudem kann die Show auf 3 Nominierungen für den International Emmy Award verweisen. Der 6. Staffel wurde ein British Comedy Award für die 'Beste BBC-Comedy-Serie’ verliehen und die Videoverkäufe haben acht Goldene Auszeichnungen von der British Video Association sichergestellt. Die Serie ist nach wie vor Rekordhalterin als längste, quotenstärkste Sitcom von BBC Two und liegt derzeit auf Platz eins der bisher quotenstärksten Shows von UKTV.

Red Dwarf ist primär eine charakterbasierte Comedy, wobei Science-Fiction-Elemente als komplementäre Handlungsaspekte zum Einsatz kommen. Aufgrund der Verwendung maßstabgetreuer Modelle über digitale Spezialeffekte genießt die Serie einen ausgezeichneten Ruf und in den letzten Jahren hat sich nicht viel geändert. Eines der in der Serie verwendeten wichtigsten Raumschiffe ist das JMC-Transportfahrzeug Starbug, das in den meisten Episoden zu sehen war und bekanntlich zahlreiche Bruchlandungen hinlegte.

Aus Sicht der Produktion musste das maßstabgetreue Modell der Starbug stark genug sein, um bei der Verwendung am Set zahlreichen Abstürzen standzuhalten. Wir haben uns an das Team bei Red Dwarf gewandt, um eine mögliche Lösung zum Schutz der „Hauptprotagonistin“ Starbug vor Beschädigungen zu besprechen.

Wir haben die Starbug-Hauptfigur in 3D gescannt und basierend auf diesem Scan-Material ein digitales Modell erstellt. Die Starbug wurde dann in 3D gedruckt und ein identisches Modell des Originals entstand. Nachdem sie nun in digitaler Form vorlag, konnten wir sie vergrößern, verkleinern, als ein Gesamtstück verwenden oder in Abschnitte schneiden. Mit der Möglichkeiten, sie in Teile zu zerlegen, konnten Abschnitte neu gedruckt werden, sofern Ersatzteile am Set erforderlich waren.



Einer unserer Techniker arbeitete knapp über eine Woche daran, die 3D-gedruckte Starbug auf unserer VX1000-Maschine herzustellen. Sie bestand aus 16 Teilen, die präpariert, angemalt und für die Modellaufnahme im Studio einsatzbereit geliefert wurde.

Die Starbug-Hauptprotagonistin wurde für alle wesentlichen Modellaufnahmen verwendet und die 3D-gedruckte Starbug kam für Crash-Landungen und Aufprallaufnahmen zur Anwendung. Während bei den Aufnahmen einige Beschädigungen an der 3D-gedruckten Starbug entstanden, konnte sie von der Crew zwischen den Aufnahmen repariert werden. Wenn Schäden nicht behoben werden konnten, wurde ein neues Teil in 3D gedruckt, das bereits am nächsten Tag am Set zum Einsatz kommen konnte.

Die Crew war mit dem Raumschiff sehr zufrieden und hat hinzugefügt, dass es einen großen Beitrag zum Gelingen der erforderlichen Crash-Szenen geleistet hat und das ohne Gefahr für das Originalmodell.

Auf Dave können Sie sich Red Dwarf 10 und 11 sowie die brandneue Red Dwarf 12 ansehen, die noch dieses Jahr ausgestrahlt werden soll.