Was Feingießer über 3D-Druck wissen müssen

Warum Sie 3D-gedruckte PMMA-Modelle von voxeljet für den Feinguss verwenden sollten?

3D-gedruckte Modelle eliminieren das Prinzip der Skaleneffekte. Prototypen, Klein- und Mittelserien lassen sich in kürzester Zeit kostengünstig realisieren und bieten eine höhere Detailgenauigkeit, Komplexität und Auflösung als konventionelle Methoden der Werkzeugherstellung.

Es gibt viele Gründe, warum Gießereien und OEMs aus den verschiedensten Branchen, von der Luft- und Raumfahrt über die Automobilindustrie, die Pumpenindustrie bis hin zu Künstlern, PMMA-gedruckte Feingussmodelle verwenden.

Hier sind die Top 5 Gründe, warum Sie sich auf die 3D-Drucktechnologie von voxeljet verlassen können:

  1. Große Modelle und hohe Stückzahlen -  voxeljet bietet eines der größten 3D-Drucksystemen auf dem Markt mit Baugrößen bis zu 1.000 x 600 x 500 mm.
  2. Produktivität - voxeljet´s Binder-Jetting Technologie setzt hochauflösende Druckköpfe ein, die die Produktion feiner, detaillierter Muster ermöglichen und zu schnellem Druckdurchsatz bei hohen Stückzahlen führen.
  3. Wirtschaftlichkeit - voxeljet ermöglicht es den Anwendern, Modelle zu niedrigsten Stückkosten zu drucken, da das lose, unverdruckte PMMA-Pulver zu fast 100 % recycelt werden kann und keine gedruckte Sützstruktur benötigt wird.
  4. Kein Schalenbruch – Der negative Wärmeausdehnungskoeffizient der PMMA Modelle bewirkt ideale Ausbrenneigenschaften, auch bei dünnwandigen Geometrien.
  5. Einfaches Ausbrennen - Das von voxeljet verwendete PMMA-Pulver hinterlässt kaum Restasche nach dem Ausbrennen. Hinzu kommt, dass nahezu keine Prozessveränderungen am Gussprozess notwendig sind. Gedruckte PMMA-Teile lassen sich im Autoklaven wie herkömmliche Wachsmodelle handhaben.

Mehr Informationen dazu, wie der 3D-Druck und die Lösungen von voxeljet Sie bei Ihren Feingussprozessen unterstützen können, finden Sie in diesem Whitepaper.

Whitepaper Download

Anfrage Whitepaper

Anfrage Whitepaper