voxeljet installiert erstes VX500 PMMA System in Indien

Nach der erfolgreichen Installation von Sanddrucksystemen wie der VX4000, dem größten industriellen Sanddrucker, hat voxeljet das erste PMMA system, eine VX500, bei IPCL in Indien installiert. Das System wird ebenfalls als Dienstleistungszentrum, zur On-demand Fertigung von Feingussteilen, betrieben. 

IPCL ist eine der führenden Feingießereien in Indien und wurde 1975 gegründet. Das Unternehmen wurde jüngst zu einem der technologischen Vorreiter in der Indischen Feingussindustrie. IPCL ist in der Lage komplexe Bauteile, in einer Vielzahl von Materialien und Gewichten von bis zu 200 kg mit Hilfe von Feinguss herzustellen. Durch Kollaborationen mit Partnerfirmen, einer hauseigenen Forschung & Entwicklung und die Verwendung von neuen Technologien, wie dem 3D-Druck, ist IPCL nun in der Lage seine Feingussmodelle schnell und präzise herzustellen und dadurch Produkte schneller am Markt zu etablieren. Neben der Automobil- und Luftfahrtindustrie beliefert IPCL von Maschinenbau und Kraftwerken bis hin zu Implantaten alle relevanten Industrien.

Nidhi Shah, Managing Director von voxeljet Indien Pvt, in Pune, sagt: „Die Feingussindustrie in Indien war bisher sehr traditionell in seinen Anwendungen und Tätigkeiten. Allerdings gibt es derzeit einen Paradigmenwechsel, mit einem sehr großen Fokus auf innovativen Technologien. Mit der wachsenden, weltweiten Bedeutung des 3D-Drucks, steigt auch das Interesse Indischer Gießereien an dieser Technologie.“

Die Inbetriebnahme der VX500 wurde mit einer Einweihungsfeier für die neue 3D-Druck Einrichtung von IPCL zelebriert. Nidhi Shah, Managing Director voxeljet Indien, und Rudolf Franz, COO voxeljet, waren vor Ort, um das neue 3D-Druckzentrum bei IPCL zu eröffnen.