Additive Fertigung mit anorganischen Bindern

Der Einsatz anorganischer Bindersysteme zeichnet sich in der Gießereiindustrie durch Nachhaltigkeit, Energie- und Ressourceneffizienz sowie verbesserter Arbeits- und Umweltbedingungen aus.

In Kombination mit unserem industriellen 3D-Druckverfahren Binder Jetting kann unser Inogranic Direct Binding (IOB) Prozess, das Potenzial der anorganischen Chemie noch weiter ausschöpft werden. Somit lassen sich mit unserem additiven Fertigungsverfahren filigrane Strukturen in hohen Stückzahlen herstellen.

Neben anorganischen Bindersystemen bietet voxeljet aber auch gießereiübliche Materialien wie Furan- und Phenolharz an.

Ihre Vorteile der Anorganik

  • Zukunftssicher:
    Verwendung umweltfreundlicher Materialien. Beim Abguss entsteht ausschließlich Wasserdampf.

  • Recycling:
    Unverdruckter Sand kann wieder in den Prozessfluss eingespeist werden.

  • Kostenersparnis:
    Aufwändige Filteranlagen zur Luftreinigung werden nicht benötigt.

Technische Daten zu unseren Sand- und Bindertypen

Sandtypen

Formstoff Quarzsand
Bezeichnung GS 15
Mittlere Korngröße 150 µm
Anwendung dünnwandige Gusskerne

Bindertype

Bauplattformen bis 1.000 x 600 x 200 mm
Bindertyp Wasserglas basierter Binder
Schichthöhe 280 µm (Standard)
Genauigkeit ± 0,4 % (min. ± 1,5* Schichthöhe)
Gesamtglühverlust Restfeuchte < 0,3 %
Auflösung x, y 300 dpi